Stern Abo

Auf die Merkliste

Nachrichten, Hintergründe, Reportagen 

Ihre Vorteile auf einen Blick

Stern Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 20% Rabatt Ab dem zweiten Abo 20% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen

Themen in den Ausgaben

  • Stern-Abo-Cover_2024006
  • Stern-Abo-Cover_2024007
  • Stern-Abo-Cover_2024008
  • Stern-Abo-Cover_2024009
  • Aktuell
    Stern-Abo-Cover_2024010
Themen | 006/2024 (01.02.2024)
  • IN SEINEM BANN
    Jahrzehntelang soll ein Fitnesstrainer sich als spiritueller Lehrer ausgegeben und Menschen um sich geschart haben. Jetzt erheben sie schwere Vorwürfe gegen ihn und erzählen aus dem Innenleben einer bizarren Gemeinschaft
  • DAS KAUF AUS
    Karstadt stirbt. Nun schließt auch die Filiale in Lübeck, 140 Jahre alt. Der stern hat Mitarbeitende und Kund:innen in den letzten Monaten begleitet. Was geht da verloren?
Inhaltsverzeichnis
007/2024 (08.02.2024)
Inhaltsverzeichnis
Themen | 008/2024 (15.02.2024)
  • DER ALTERS-PRÄSIDENT
    Er verwechselt die Namen, er vergisst die Daten. Immer mehr Amerikaner:innen fragen sich, ob Joe Biden noch eine weitere Amtszeit schafft – und hoffen auf eine andere Kandidatin
  • IN DER GRAUZONE
    Die Schauspielerin Merve Aksoy hoffte auf eine Kinokarriere. Mit ihrer ersten Hauptrolle schaffte sie es zur Berlinale. Und erlebte einen Albtraum. Es geht um Vorwürfe des Machtmissbrauchs und der Gewalt – bekannte Probleme der Filmbranche
Inhaltsverzeichnis
Themen | 009/2024 (22.02.2024)
  • SIND WIR DAFÜR GERÜSTET?
    Europa kann sich nicht mehr auf die USA verlassen und muss sich selbst um seine Sicherheit kümmern. Das wird nicht nur extrem teuer – sondern auch gefährlich
  • HARTER HUND
    Friedrich Fülscher verteidigt verbissen den Hauptverdächtigen im Fall „Maddie“ – einen verurteilten Vergewaltiger und Missbrauchstäter. Was die Leute darüber denken, ist ihm egal
Inhaltsverzeichnis
Themen | 010/2024 (29.02.2024)
  • „ER BEGREIFT PUTINS FEINDE ALS SEINE EIGENEN FEINDE“
    Würde Trump erneut Präsident, bräche die internationale Ordnung vollends zusammen, prophezeit der konservative Publizist David Frum
  • „IN UNS WOHNEN ZWEI WÖLFE“
    Christian Friedel und Sandra Hüller spielen im Auschwitz-Film „The Zone of Interest“ das Ehepaar Höß. Er ist Kommandant des Vernichtungslagers, sie gärtnert neben dem Krematorium. Ein Gespräch über die Gefahren des Faschismus – und die Oscar-Verleihung
Inhaltsverzeichnis
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?

  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?

    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?

    Welches Einzelheft soll es sein?

Das Presseshop-Angebot für Sie
 
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
502,20 CHF
54 Hefte (4 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
465,00 CHF 37,20 CHF gespart
27 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
224,10 CHF 27,00 CHF gespart
27 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
224,10 CHF 27,00 CHF gespart
54 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
324,00 CHF 178,20 CHF gespart
27 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
224,10 CHF 27,00 CHF gespart
27 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
224,10 CHF 27,00 CHF gespart
27 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
224,10 CHF 27,00 CHF gespart
27 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
224,10 CHF 27,00 CHF gespart
27 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
224,10 CHF 27,00 CHF gespart
27 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
224,10 CHF 27,00 CHF gespart
27 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
224,10 CHF 27,00 CHF gespart

Porträt von Stern

Nachrichtenmagazine geben verlässlich Auskunft über gesellschaftsrelevante Themen. Sie behalten den Überblick und ihre Leser auf dem aktuellen Stand politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Diskurse. Sind nicht nur Informationsquelle, sondern selbst Teil des Meinungsbildungsprozesses und wichtiges Leitmedium für seine Leser. Der traditionsreiche Stern ist eines der drei großen deutschen Nachrichtenmagazine und präsentiert eine besondere Themenmischung.

Welche Inhalte bietet der Stern?

Der Stern vereint die großen Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft mit weiteren Inhalten, kombiniert investigativen Journalismus mit hochwertigem Fotojournalismus, zeigt klassische Reportagen ebenso wie Fotostrecken. Große, aktuelle und oftmals exklusive Geschichten finden ihren Weg ins Magazin, werden erweitert durch kurze Berichte. Mit klarer Haltung zu den relevanten gesellschaftlichen Fragen erläutern sie aktuelle Entwicklungen, zeigen Hintergründe und Zusammenhänge auf. Exklusive Interviews, Reportagen und Hintergrundstories sind einer seiner Schwerpunkte, geben Raum für Analysen, lassen Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft zu Wort kommen, porträtieren sie. Das Titelthema steht – auch optisch – dabei besonders im Fokus, wird aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.
Erweitert ist der Magazininhalt durch die typischen Stern-Extras. Monothematische Sonderthemen, die fester Bestandteil in seinen Ausgaben sind. In einem Mix aus spannenden Reportagen und fundierten Hintergrundberichten, Fotostrecken und Serviceinhalten rücken Themen wie Reise, Genuss, Mode, Autos, Finanzen in den Mittelpunkt, werden durch Interessantes zu Lifestyle, Bauen und Wohnen erweitert. Dazu gehören auch Rezessionen von aktuellen Büchern sowie den neuesten Kinofilmen – einfach ein rundum gelungener Magazinmix.

Wer sollte dem Stern lesen?

Wissen was passiert – der Stern richtet sich an Leser, die ein Nachrichtenmagazin suchen, dass sie über die großen gesellschaftlichen Themen informiert, gleichzeitig aber auch den vielen kleinen wissenswerten Inhalten Platz bietet und sie mit anspruchsvollem journalistischem Know-how präsentiert, sie opulent visuell untermalt. Die Leser schätzen, dass das Magazin nicht den Stil eines reinen Nachrichtenmagazins pflegt, sondern durch seinen Fokus auf Fotografien, sie nehmen teilweise eine ganze Doppelseite ein, näher an die unterhaltsamen Illustrierten heranrückt.

Das Besondere am Stern

Seine besondere Themenmischung aus gesellschaftsrelevanten Themen und unterhaltsamen Extras, die klare Haltung und seine großzügige Optik zeichnen das von Henri Nannen gegründete Magazin Stern aus. Investigativer Journalismus und aufwendige Recherchen sind Basis für gründliche, in die Tiefe gehende Informationen und seine verlässliche Qualität in der Berichterstattung. Kombiniert werden sie mit herausragenden Bildern aus den Kameras der renommierten Fotojournalisten. Nicht verwunderlich, dass das Magazin für seine Optik immer wieder von Fach-Jurys mit Preisen ausgezeichnet wurde.

  • erscheint seit 1948
  • 52 Ausgaben im Jahr, wöchentlich
  • verkaufte Auflage von 390.000 Exemplaren (III/2020)

Der Verlag hinter dem Stern

Der Gruner + Jahr Verlag ist das Medienhaus hinter dem Stern. Sie möchten mehr zum Verlag erfahren? Dann besuchen Sie einfach unseren Blog zu den großen Verlagen, unter Gruner + Jahr informieren wir Sie ausführlich. Faszinierende Ein- und Ausblicke gibt es zudem auf www.guj.de, dem Internetauftritt des Verlags, der Klassiker des deutschsprachigen Zeitschriftenmarktes wie Geo und Gala herausgibt und gleichfalls moderne Neuentwicklungen zu seinem Portfolio zählt.
1965 von Richard Gruner, John Jahr und Gerd Bucerius gegründet, gehört es seit 2014 vollständig zur Bertelsmann-Gruppe. Mehr als 500 Print-Magazine vereint Europas größter Premium-Magazinverlag mit Sitz in Hamburg unter seinem Dach und ist damit ein echter global Player der Branche.

Alternativen zum Stern

Als eines der drei großen Wochenmagazine zu gesellschaftsrelevanten Fragen in Deutschland findet sich das Stern Abo in der Kategorie Nachrichtenmagazine. Zudem gehen wir in unserem Blogbeitrag Politische Zeitschriften: Informiert im Alltag auf verschiedene Titel ein. Suchen Sie ein alternatives Magazin, sind Der Spiegel und Focus die ersten Alternativen. Sie präsentieren ebenfalls eine Berichterstattung zu den politisch- und gesellschaftsrelevanten Themen Deutschlands, sind informativ und stehen für ausgewiesenen Qualitätsjournalismus. Während die erstgenannte Zeitschrift die Nummer eins der deutschsprachigen Nachrichtenmagazine ist und mit einer ausgewogenen Mischung von kurzen Artikeln und langen Reportagen, die sich durch gründliche Informationen, gute Recherche und verlässliche Qualität seine Leser überzeugt, ist zweitgenannte das jüngste Mitglied, auch wenn schon 1993 gegründet, in der Troika deutscher Nachrichtenmagazine. Er fast das Spektrum gesellschaftsrelevanter Themen noch weiter, präsentiert von Politik und Wirtschaft über Mobilität und Technik bis hin zu Kultur und Genuss alles, was die Menschen Deutschlands bewegt.
Neben den nationalen Schwergewichten der Printnachrichten vereint die Rubrik auch die wichtigsten internationalen Titel. Zum Beispiel das amerikanische Time Magazin, bereits 1923 gegründet und anerkanntes Leitmedium, insbesondere bei US-amerikanischen Themen.

Leserbewertungen

Stern und Focus, sind gut in meiner Adresse in Brasilien angekommen. Habe ein Explar von jeden schon jetzt. Vielen Danke, Carlos Richter

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.

Jede Woche Informationen zu Magazinen, Trends, Gutscheinen, Aktionen und Angeboten von Presseshop . Alles direkt in Ihrem Posteingang.

In der aktuellen Ausgabe von Stern

  • ECHO
    Stimmt nicht so ganz. Putin lebt, Nawalny ist tot. Wolfgang Leins, Altenkirchen
  • FRIED
    „Gewissensfreiheit gegen Fraktionsdisziplin – das freie Mandat birgt einen schwierigen Konflikt. Manche Abweichler haben es trotzdem weit gebracht.“
  • ER KAM, SAH – UND SIEGTE?
    Donald Trump feiert schon seine mögliche Rückkehr ins Weiße Haus. Allerdings macht er die Rechnung ohne Richter:innen und Wähler:innen.
  • „DIESE LEUTE HABEN EIN TIEFES BEDÜRFNIS NACH GEMEINSCHAFT“
    Vor allem autoritär gesinnte Menschen lieben Trump, sagt die Politologin Karen Stenner – genau das könnte aber auch seine Schwäche sein
  • DAS RENNEN MIT JUSTITIA
    Zwischen Gerichtssälen und TV-Studios: Trumps Jahr als Angeklagter und Wahlkämpfer
  • „ER BEGREIFT PUTINS FEINDE ALS SEINE EIGENEN FEINDE“
    Würde Trump erneut Präsident, bräche die internationale Ordnung vollends zusammen, prophezeit der konservative Publizist David Frum
  • „Wir hatten zwei Kipper Mist dabei“
    Beim politischen Aschermittwoch wollten sie nur ins Gespräch kommen, sagen die Bäuerinnen und Bauern von Biberach. Das war ein Angriff auf die Demokratie, sagen die Grünen. Nahaufnahme eines Debakels
  • Der Bodyguard
    Wie kein anderer beschützt SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich den wankenden Kanzler und bringt die Sozialdemokraten auf Linie. Zweifelt dieser Mann nie?
  • Wir werden Helden
    Als unsere Kolumnistin hört, wie Julija Nawalnaja dem russischen Regime den Kampf ansagt, reagiert sie ausnahmsweise mit Pathos
  • „IN UNS WOHNEN ZWEI WÖLFE“
    Christian Friedel und Sandra Hüller spielen im Auschwitz-Film „The Zone of Interest“ das Ehepaar Höß. Er ist Kommandant des Vernichtungslagers, sie gärtnert neben dem Krematorium. Ein Gespräch über die Gefahren des Faschismus – und die Oscar-Verleihung
  • Mundwerk
    Eine Frau lässt sich die Lippe beim Heilpraktiker aufspritzen, danach hat sie starke Schmerzen. Die Zeit drängt
  • In der Bankenhölle
    Filiale geschlossen, Konto gesperrt, Hotline besetzt: Geldgeschäfte sind für viele Kund:innen zu einer Tortur geworden. Woran das liegt – und was helfen könnte
  • IM LABYRINTH AUS LAVA
    Auf La Palma entstand beim Ausbruch der Cumbre Vieja ein spektakuläres Höhlensystem. Forschende erkunden nun dieses Naturwunder aus heißem Gestein – und wollen es unbedingt erhalten
  • 1974: EIN LAND WIRD MODERN
    Wie in kaum einem anderen Jahr erneuerte sich damals die alte Bundesrepublik – und mit ihr die Welt, durch große Erfindungen und wilde Ideen. Woran lag’s nur?
  • DAS RUDEL
    20 junge Männer im Wald. Sie schleppen Baumstämme, baden im kalten See, machen Feuer. Muss man sie fürchten?
  • Heizt die Sauna auch das Klima an?
    Wer bei 90 Grad entspannen will, verbraucht Unmengen an Energie. Doch die heiße Luft ließe sich auch umweltfreundlich erzeugen
  • „Zum Resignieren bin ich nicht gemacht“
    Zu ihrem 80. Geburtstag rückt Uschi Glas ihr öffentliches Bild gerade – in einem ungewöhnlich politischen Lebensgespräch. Appelle inklusive
  • Freispiel
    Weniger ist oft mehr. Der Brite Jacob Collier aber setzt alles auf mehr – und gewinnt
  • Duo infernale
    Feingeist trifft Großmaul: John Squire und Liam Gallagher rocken
  • Sandhausen
    Warum Denis Villeneuve, der Regisseur des Science-Fiction-Epos „Dune“, nicht von der Wüste lassen kann
  • „Ein sehr hässliches Geschäft“
    Geiselnahmen beschreibt John Grisham gern – über Donald Trump dagegen will der Bestsellerautor kein Buch verfassen
  • Sagres
    Jetzt, da sich der Winter dem Ende entgegenneigt, reist Gunnar Herbst an die Algarve in Portugal, um neue Kräfte zu sammeln
  • Kleine Flamme, großes Lamm
    Damit Stifado, ein griechischer Fleischeintopf, gelingt, braucht es etwas Zimt und viel Zeit
  • EIN QUANTUM TROST
    BEKANNTER VIETNAMESISCHER SPEISEFISCH? PHO RELLE Von Leser Bernhard Blum aus Weißenfels. Vielen Dank!
  • Bernhard Zangerl
    Im Frühjahr 2020 breitete sich in seiner Après-Ski-Bar „Kitzloch“ in Ischgl das Coronavirus aus
  • GUTE MIENE ZUM BÖSEN SPIEL
    Der investigative Politthriller „Am Abgrund“ und eine spannende Dokumentation thematisieren den Kampf um Rohstoffe und seine Folgen
  • MIT DOSENRAVIOLI IST ES NICHT GETAN
    Ein Stromausfall legt plötzlich die Welt lahm? „Blackout bei Wellmanns“ macht aus diesem ernsten Thema eine Komödie
  • DER FLUCH DER STRADIVARI
    In „Die Toten vom Bodensee – Die Messias“ spielt ein Instrument die erste Geige