Falstaff (AT) Abo

Falstaff-AT-Abo

Porträt von Falstaff (AT)

Porträt der Zeitschrift falstaff

Die Zeitschrift falstaff existiert seit 1980 und taucht tief in die Welt der Weine und Kulinarik ein. Abonnenten dürfen sich auf acht Ausgaben im Jahr freuen.

Welche Inhalte bietet falstaff?

Die Zeitschrift falstaff existiert sowohl in einer österreichischen „Original“-Ausgabe als auch in einer deutschen und einer Schweizer Ausgabe. Inhaltlich dreht sich alles um die Welt der (österreichischen) Weine, wobei durchaus auch Themen aus dem Gourmetbereich einfließen. Des Weiteren berichtet der falstaff über die Gastronomieszene. Der hohe praktische Nutzen wird unter anderem durch ein eigenes Bewertungssystem für Weine unterstrichen. Zudem erscheinen regelmäßig Restaurantführer, Weinguides, Caféguides sowie ein Heurigenguide und ein Bar- und Spiritsguide. Bekanntheit erlangte der falstaff auch mit dem seit 1980 existierenden Rotweinpreis.

Wer sollte falstaff lesen?

Der falstaff wendet sich an Weininteressenten mit Schwerpunkt Österreich. Nach Angaben des Verlags liegt die Zahl der regelmäßigen Leserinnen und Leser bei rund 199.000 Exemplaren (Stand 2013).

Das Besondere an falstaff

Besonders an falstaff ist sicherlich die Fokussierung auf den österreichischen Markt. Alternativ ist jedoch auch eine deutsche Ausgabe zu haben.

  • erscheint seit 1980
  • eigenes Weinbewertungs-System
  • verleiht begehrten Rotweinpreis

Der Verlag hinter falstaff

Der falstaff ist eine Zeitschrift aus der Falstaff Verlags-GmbH Wien. Gemeint ist in diesem Fall das österreichische Original, neben dem auch noch die Variante Falstaff (D) existiert.

Alternativen zu falstaff

Wer sich für Wein Getränke Zeitschriften interessiert, ist mit dem falstaff bestens beraten. Als Alternativen bietet die Weinwelt auch noch das Magazin Vinaria, den englischsprachigen Decanter (GB) oder die französische Revue du Vin de France.

Falstaff-AT-Abo
8 x pro Jahr
11,00 CHF je Heft
Lieferbeginn

Lieferland

Falstaff (AT) Abo

Auf die Merkliste
erscheint 8 x pro Jahr • 11,00 CHF je Heft

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 96,00 CHF 77,00 CHF 19,00 CHF gespart
In den Warenkorb
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 96,00 CHF 77,00 CHF 19,00 CHF gespart
In den Warenkorb

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von Falstaff (AT)

    Porträt der Zeitschrift falstaff

    Die Zeitschrift falstaff existiert seit 1980 und taucht tief in die Welt der Weine und Kulinarik ein. Abonnenten dürfen sich auf acht Ausgaben im Jahr freuen.

    Welche Inhalte bietet falstaff?

    Die Zeitschrift falstaff existiert sowohl in einer österreichischen „Original“-Ausgabe als auch in einer deutschen und einer Schweizer Ausgabe. Inhaltlich dreht sich alles um die Welt der (österreichischen) Weine, wobei durchaus auch Themen aus dem Gourmetbereich einfließen. Des Weiteren berichtet der falstaff über die Gastronomieszene. Der hohe praktische Nutzen wird unter anderem durch ein eigenes Bewertungssystem für Weine unterstrichen. Zudem erscheinen regelmäßig Restaurantführer, Weinguides, Caféguides sowie ein Heurigenguide und ein Bar- und Spiritsguide. Bekanntheit erlangte der falstaff auch mit dem seit 1980 existierenden Rotweinpreis.

    Wer sollte falstaff lesen?

    Der falstaff wendet sich an Weininteressenten mit Schwerpunkt Österreich. Nach Angaben des Verlags liegt die Zahl der regelmäßigen Leserinnen und Leser bei rund 199.000 Exemplaren (Stand 2013).

    Das Besondere an falstaff

    Besonders an falstaff ist sicherlich die Fokussierung auf den österreichischen Markt. Alternativ ist jedoch auch eine deutsche Ausgabe zu haben.

    • erscheint seit 1980
    • eigenes Weinbewertungs-System
    • verleiht begehrten Rotweinpreis

    Der Verlag hinter falstaff

    Der falstaff ist eine Zeitschrift aus der Falstaff Verlags-GmbH Wien. Gemeint ist in diesem Fall das österreichische Original, neben dem auch noch die Variante Falstaff (D) existiert.

    Alternativen zu falstaff

    Wer sich für Wein Getränke Zeitschriften interessiert, ist mit dem falstaff bestens beraten. Als Alternativen bietet die Weinwelt auch noch das Magazin Vinaria, den englischsprachigen Decanter (GB) oder die französische Revue du Vin de France.

Vinaria
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Falstaff (CH)
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Revue du Vin de France
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Decanter UK
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Falstaff (D)
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot
Weinwelt
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Vinum Suisse
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Vinum Schweiz
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Sommelier
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseshop.ch
Telefon: (071) 220 82 03

Presseshop.ch
Sondermann Dialog
Postfach 260
9430 St. Margrethen

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseshop finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.