Bücher Abo

Auf die Merkliste

Das unabhängige Literaturmagazin 

Ihre Vorteile auf einen Blick

Bücher Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 20% Rabatt Ab dem zweiten Abo 20% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen

Themen in den Ausgaben

  • Buecher-Abo-Cover_2023004
  • Buecher-Abo-Cover_2023005
  • Buecher-Abo-Cover_2023006
  • Buecher-Abo-Cover_2024001
  • Aktuell
    Buecher-Abo-Cover_2024002
Themen | 004/2023 (07.06.2023)
  • SEHNSUCHT NACH MEER
    Volker Weidermann hat sich auf eine Spurensuche begeben und Thomas Manns Leben und Werk aus der maritimen Perspektive ergründet. Wir besuchten den Autor in Hamburg, sprachen über die Untiefen der Mannschen Meere, genderfluide Beziehungen und die zwei Frauen, die Thomas Manns Liebe zum Meer teilten.
  • WAS BITTE IST EIN BOOK NOOK?
    BookTok versetzt die Buchbranche in helle Aufregung. Goldgräberstimmung, Grausen und viele Fragezeichen. Vor allem bei Büchermenschen wie mir, mittelalt, mitteltechnikaffin. Zum Glück habe ich eine 14-jährige Tochter, die mich auf die Buchmesse begleitet, um mehr über BookTok herauszufinden. Vorweggenommen: Für sie ist es ein Perspektivenwechsel, für mich eine Perspektive.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 005/2023 (02.08.2023)
  • BÜCHER | ERZÄHLUNGEN & ROMANE
    Avalon Übersetzt von Thomas Überhoff Würde Aschenbrödel in unserer Zeit im sonnigen Kalifornien leben, so sähe ihr Leben wohl ungefähr so aus wie das der Heldin von Nell Zinks neuem Roman: Weil ihre Mutter sich in einen buddhistischen Ashram verabschiedet hat, als das Mädchen zehn war, wächst die bildhübsche Bran beim Ex der Mutter und dessen Familie auf. Von Kindesbeinen an gewöhnt, ohne Entlohnung im Betrieb der Stieffamilie arbeiten zu müssen, erwartet die junge Frau wenig vom Leben und erträgt es stoisch, dass alle anderen aufs College gehen, während sie selbst in bitterer Armut an ihre White-Trash-Umgebung gefesselt bleibt. Aber da dies gewissermaßen ein satirisches Märchen ist, oder auch eine Persiflage auf den „American Dream“, öffnen sich dann doch noch wundersame Möglichkeiten – alternative Welten, in denen auch ein Ostküsten-Prinz vorkommt,…
Inhaltsverzeichnis
Themen | 006/2023 (06.10.2023)
  • GIPFELTREFFEN DER POESIE
    Fast eine Woche durchwanderten wir die Literaturlandschaften Sloweniens: Erklommen Berge, förderten reiche Leseschätze auch aus den Tiefen der Erde ans Tageslicht und feierten die Lyrik auf den internationalen „Tagen der Poesie und des Weins“.
  • EINE FRAU MIT CHUZPE
    Ihre letzten drei Bücher haben israelische Verlage abgelehnt. Dafür hat Lizzie Doron in Deutschland eine große Fangemeinde. Mit ihrem fesselnden und tiefgründigen Roman „Nur nicht zu den Löwen“ bricht sie erneut ein Tabu.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 001/2024 (01.12.2023)
  • DAS SPIEL VOM TEUFEL
    Ein Schriftsteller und Journalist reiste im Sommer zu den 47. Tagen der deutschsprachigen Literatur nach Klagenfurt, um den Olymp des Literaturbetriebs endlich selbst zu erkunden. Ein Erfahrungsbericht mit viel Bachmann-Feeling beim harten Chillen im Liegestuhl.
  • EIN KLEINER STREIFEN WEINGARTEN
    Zum ersten Mal lässt Terézia Mora eine weibliche Icherzählerin auftreten. Im Interview erzählt die Autorin, wie sie das Schreiben dieses Buchs verändert hat und was sie als Nächstes plant.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 002/2024 (12.01.2024)
  • DIE VIECHER VOM DACHBODEN
    Johanna Schwering hat für die Übersetzung des Romans „Die Cousinen“ von Aurora Venturini 2023 den Preis der Leipziger Buchmesse erhalten. Nun erscheint die zweite Übersetzung der argentinischen Jahrhundertschriftstellerin aus Schwerings Feder.
  • IN DER MITTE DES LEBENS
    Mit ihrem Debüt „Mondscheintarif“ landete Ildikó von Kürthy einen Bestseller. In ihrem neuen Roman „Eine halbe Ewigkeit“ begegnen wir der Heldin Cora Hübsch 25 Jahre später wieder.
Inhaltsverzeichnis
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?

    Mein Abo

    Geschenkabo

    Einzelheft

  • Welche Formate wünschen Sie?

    Print

    ePaper

  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?

  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?

    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?

    Welches Einzelheft soll es sein?

Das Presseshop-Angebot für Sie
 
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
54,39 CHF 17,01 CHF gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
54,39 CHF 17,01 CHF gespart
  •  frei Haus
11,90 CHF
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
54,39 CHF 17,01 CHF gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
33,00 CHF 38,40 CHF gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
54,39 CHF 17,01 CHF gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
54,39 CHF 17,01 CHF gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
54,39 CHF 17,01 CHF gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
54,39 CHF 17,01 CHF gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
54,39 CHF 17,01 CHF gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
54,39 CHF 17,01 CHF gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
54,39 CHF 17,01 CHF gespart

Porträt von Bücher

Das Magazin Bücher erscheint seit 2003 und widmet sich der Literatur in all ihren Facetten. Alle zwei Monate werden Neuerscheinungen aus dem gedruckten Bereich oder der Welt der Hörbücher präsentiert.

Welche Inhalte bietet Bücher?

Entsprechend des Namens dreht sich in der Bücher alles um Literatur in ihrer gedruckten Form oder in der neuartigen Darreichungsform als Hörbuch. Auf der einen Seite werden die gängigen Themen aus den Feuilletons aufgegriffen, andererseits werden Neuerscheinungen kurz rezensiert und mit einem eigens erstellten Punktesystem bewertet. Darüber hinaus finden sich Hintergrundberichte, Reportagen, Interviews und Original–Abdrucke bekannter Autoren. Eine stetig wiederkehrende Rubrik ist die des „wiederentdeckten Klassikers“ oder auch des „überschätzten Buchs“, womit die Meinungsstärke der Redaktion unterstrichen wird. Ebenfalls liegt jeder Ausgabe ein Hörbuch bei und es werden Leseproben neuer Romane gegeben. Abgerundet wird durch regelmäßige Sonderhefte, beispielsweise zu Kinder– oder Hörbüchern.

Wer sollte Bücher lesen?

Das Magazin Bücher wendet sich sowohl an Personen, die in irgendeiner Weise mit dem Literaturbetrieb verbunden sind als auch an ausgesprochene „Leserratten“, die in ihrer Freizeit gerne zum Buch greifen. Unter den Käufern der jeweils etwas mehr als 20.000 Exemplare (Stand: Ende 2014) befinden sich zu 65 Prozent Frauen. Die meisten Leser sind über 35 Jahre alt und greifen auf ein überdurchschnittliches Haushaltseinkommen zurück.

Das Besondere an Bücher

Kennzeichnend für die Bücher ist ihre Unabhängigkeit von einem der großen Buchverlage. Entsprechend finden sich immer wieder auch Geheimtipps und vermeintlich unbekannte Titel.

  • erscheint seit 2003
  • sowohl gedruckte– als auch Hörbücher
  • gilt als unabhängig

Der Verlag hinter Bücher

Das Magazin Bücher erscheint bei falkemedia. Der Verlag besteht seit 1994 und gibt eine ganze Reihe an Titeln heraus.

Alternativen zu Bücher

Der Titel Bücher zeigt bereits an, dass es sich hier um einen Vertreter der Literatur Zeitschriften handelt. Wer noch mehr Lesefutter möchte, der sollte es einmal mit der Akzente, dem österreichischen Magazin Buchkultur oder der literaturwissenschaftlich ausgerichteten Text & Kritik versuchen.

Leserbewertungen

Soweit ich weiß, ist dies die einzige Zeitschrift, die sich noch ohne Bezahlung durch Verlage auch populärer Literatur widmet und nicht "von oben herab" geschrieben ist. Hier finde ich Tipps, Reportagen, Themenschwerpunkte, Interviews und natürlich jede Menge Empfehlungen und auch mal einen Hinweis darauf, dass es sich nicht lohnt, ein bestimmtes Buch zu lesen, auch wenn es womöglich online oder in den Kaufmedien gehypt wird. Es gibt ein Bewertungssystem von Punkten bei den Kurzrezensionen, ebenso wie auf den Verkaufsplattformen, aber die Besprechungen sind differenzierter und kritischer und vor allem nicht von "Fans" des ensprechenden Genres, sondern Menschen, die sich in allen Bereichen der Literatur bewegen und auch viele Alternativen kennen. Ich kann das Magazin nur für jeden Vielleser empfehlen!

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.

Weitere Kultur-Musik-Magazine

Jede Woche Informationen zu Magazinen, Trends, Gutscheinen, Aktionen und Angeboten von Presseshop . Alles direkt in Ihrem Posteingang.

In der aktuellen Ausgabe von Bücher

  • 25 Jahre nach Mondscheintarif
    Ein Wiedersehen mit Cora Hübsch in der Mitte des Lebens
  • Spurensuche in Kanada
    Der lange Weg nach Three Pines
  • LESEZEICHEN
    Das neue Jahr beginnt in den Literaturhäusern des Netzwerks mit vielen Veranstaltungen zu existenziellen Fragen der Zeit, zu Flucht und Vertreibung, Formen der Erinnerung und immer natürlich der Kraft von Sprache und Literatur.
  • Johnsons Jahrestage als Hörbuch
    Langstreckenlesung mit Charly Hübner & Caren Miosga
  • LITERATUR LOTSEN
    Unsere Lieblingsbuchhandlungen stehen Rede und Antwort. Diesmal Mike Altwicker von Hansen & Kröger aus Wiehl und Engelskirchen.
  • Die Bücher, die die Welt bedeuten
    Julia Kemp spielt Theater und verkauft Bücher: In dieser Kolumne schreibt sie über die Schnittstellen zweier Welten – verbunden durch ihre Liebe zur Literatur.
  • IN DER MITTE DES LEBENS
    Mit ihrem Debüt „Mondscheintarif“ landete Ildikó von Kürthy einen Bestseller. In ihrem neuen Roman „Eine halbe Ewigkeit“ begegnen wir der Heldin Cora Hübsch 25 Jahre später wieder.
  • WEISSES RAUSCHEN, FLUCH UND SEGEN
    Regen fällt in vielerlei Klanggestalt – als elementares Rauschen, sinnliche Melodie oder Klagelied. Die dichtende Zunft dekliniert seinen Zauber und Schrecken quer durch alle Genres. Ein Streifzug durch neue Bücher zum Thema.
  • WIEDERENTDECKTE KLASSIKER
    Mit einer neuen Reihe – den „rororo Entdeckungen“ – bringen Magda Birkmann und Nicole Seifert vergessene Romane von Autorinnen ans Tageslicht.
  • DIE VIECHER VOM DACHBODEN
    Johanna Schwering hat für die Übersetzung des Romans „Die Cousinen“ von Aurora Venturini 2023 den Preis der Leipziger Buchmesse erhalten. Nun erscheint die zweite Übersetzung der argentinischen Jahrhundertschriftstellerin aus Schwerings Feder.
  • VON DER UNMÖGLICHKEIT HER
    Unsere Blindheit ist sträflich: Zu lange haben wir weibliche Stimmen in der Literaturgeschichte missachtet. Glücklicherweise entdecken einige Anthologien und Neueditionen die Stimmen vergessener Lyriker:innen wieder.
  • MIT DEN LEBENDEN VERBUNDEN
    Michael Eberts Debütroman dreht sich um die Trauer eines 13-jährigen Jungen. Es geht um Verlust und Abschied – doch mehr noch um Liebe, Trost und die Entschlossenheit, das eigene Leben zu leben.
  • INTERPRETATIONSSACHE: EIN GEDICHT
    Für das BÜCHERmagazin ist Dr. Björn Hayer stets auf der Suche nach der poetischen Kunst des Augenblicks und interpretiert in jeder Ausgabe ein ausgewähltes Gedicht.
  • UNTERWEGS MIT: BONNIE GARMUS
    Margarete von Schwarzkopf ist seit Jahrzehnten als Moderatorin für die großen Namen der Literatur gebucht. Sie bringt dem Publikum Persönlichkeiten und Werke näher – so wie uns in ihrer Kolumne.
  • unter die Haut
    Christiane von Korff berichtet in ihrer Kolumne von Büchern und Begegnungen, die sie bewegen.
  • UNSERE BESTSELLER
    Große Literatur für kleines Geld: Diese Romane erhielten bei ihrer Erstveröffentlichung von der Redaktion Bestnoten.
  • AFRIKANISCHER AUFBRUCH
    Ein Kontinent mit 1,4 Milliarden Menschen mit über 2000 Sprachen hat mindestens ebenso viele Traditionen und Visionen – für eine Zukunft jenseits aller Stereotype.
  • BEWUSSTSEINSVERÄNDERND
    Kokain in Coca-Cola, Heroin als Hustenmittel, Opium im Kindersirup. Drei aktuelle Bücher helfen zu verstehen, wie es zu der uneinheitlichen und fragwürdigen Kriminalisierung bestimmter psychoaktiver Substanzen gekommen ist – und wie problematisch legale Rauschmittel sein können.
  • ZUHÖREN STATT RETTEN
    Wenn zum Thema „Sexarbeit“ geschrieben wird, geschieht dies in der Regel entweder sensationsgeil, unwissend oder paternalistisch. Dabei wird meistens über anstatt mit Sexarbeiter:innen gesprochen. Die Herausgeber:innen und Autor:innen der vorgestellten Bücher zeigen, wie es anders und besser geht.
  • DER LANGE WEG NACH THREE PINES
    Zu Besuch in der Heimat der preisgekrönten Krimiautorin Louise Penny und auf den Spuren jener Orte, die die Kanadierin zu ihrer Armand-Gamache-Reihe inspirieren.
  • EINE EISKALTE, LIEBENDE FRAU
    Der Kalte Krieg und ein intimer Einblick in das Russland Ende der Siebzigerjahre: korrupt, brutal, größenwahnsinnig. Die Parallele zu heute ist immanent in diesem fulminanten Agententhriller.
  • WÖRTERWELTEN
    Mit ihrem neuen Roman „Die Heilige des Trinkers“ nimmt sich Lea Singer einer bisher noch nie erzählten Liebesgeschichte an. Ihre Lieblingsbücher beschreibt sie wie kostbare Schätze. Eines davon ist fast 1000 Jahre alt.
  • INTERNATIONAL VERNETZT
    „Weltkiosk“ wurde 2010 von Alexandra Steffes und Henning Hoff in London gegründet. Mittlerweile haben die beiden ihren Verlagssitz nach Berlin verlegt, wo sie nun nach eigenem Bekunden „das Beste an internationalem Journalismus“ für den deutschsprachigen Buchmarkt erschließen.
  • kreativer freiraum
    In der Serie „Schreiborte“ erzählen Schriftsteller* innen, wo sie am besten in ihren Schreibflow finden. Diesmal Mariana Leky, deren Bestseller „Was man von hier aus sehen kann“ 2022 verfilmt wurde. Aha, Hier Testtext
  • GENUSS OHNE REUE
    Es ist so einfach, seinem Körper täglich Gutes zu tun, man muss einfach nur die richtigen Rezepte kennen. Diese Koch-, Ernährungs-und Fitnessbücher helfen, sich rundum wohlzufühlen und dabei kulinarische Highlights zu entdecken.
  • NACHHALTIG LEBEN
    Unsere grünen Seiten mit ausgewählten Lieblingsbüchern – diesmal mit Denkanstößen und Praxistipps zum Thema gesunde Ernährung.
  • MAGISCHE SCHWERTER, VERZAUBERTER TEE
    Mangas sind für viele Kids der einzig wahre Lesestoff. Doch jetzt erobern weitere fernöstliche Erzähltraditionen die Bücherregale: Asiatische Mythologien werden buchstäblich zum fantastischen Quell für epische High-Fantasy vom Feinsten.
  • EIN JAHR FÜR DIE EWIGKEIT
    In diesem Jahr feiern wir gleich ein doppeltes Johnson-Jubiläum. Der Schriftsteller wäre 90 geworden, und im Februar vor 40 Jahren war sein Todestag. Ein Anlass, die neue Hörbuchfassung seines ambitioniertesten Romans „Jahrestage“ vorzustellen, die wie das Buch ein Mammutprojekt ist und von Charly Hübner und Caren Miosga gelesen wird.