Winx Club Abo

Winx-Club-Abo

Porträt von Winx Club

Die Fee Bloom glaubt fest daran ein Mensch zu sein, stammt aber von einem vergangenen Planeten ab und lebt nun mit ihren Adoptiveltern, der Blumenverkäuferin Vanessa und dem Feuerwehrmann Mike zusammen. Bloom kann hitzköpfig und trotzig sein, meistens aber ist sie mutig, beharrlich und eine zuverlässige Freundin. Als sie ihre Zauberkräfte erkennt, muss sie sich eingestehen, dass sie tatsächlich eine Fee ist. Sie verlässt die Erde und reist in die Feenwelt „Magix“, geht dort auf eine Zauberschule gründet mit den Feen Stella, Tecna, Musa und Flora, die ebenfalls Zauberkräfte besitzen, den Winx Club.

Welche Inhalte bietet Winx Club?

Die Mädchen erleben phantastische, wilde und gefährliche Abenteuer, bei denen sie gegen Hexen und finstere Schurken aus anderen Welten kämpfen müssen. Gleichzeitig müssen sie sich aber auch mit ganz normalen Teenagerproblemen wie Liebeskummer und Eifersucht auseinandersetzen. Da passt es gut, dass mit diesem Magazin auch irdische Fashion-Trends, Beauty-Tipps und aktuelle Informationen zu den Themen Musik, Tanz und den Soziale Medien von der Erde in die Feenwelt Magix und wieder zurück geschickt werden. Mit dem Zauberhoroskop dürften die fünf Feen kein Problem haben, besitzen sie doch Zauberkräfte, um alles zum Guten zu wenden. Aber verlassen kann man sich vermutlich nicht darauf.

Wer sollte Winx Club lesen?

Das Teenie-Magazin verbindet die abenteuerlichen Geschichten von Bloom, Stella, Tecna, Musa und Flora mit Themen, die Mädchen zwischen 7 und 12 Jahren bewegen.

Das Besondere an Winx Club

Jeder Ausgabe liegt ein kleines Feen-Extra bei, das Mädchen in dieser Altersgruppe bestimmt in gute Laune versetzt.

  • Willkommen auf Magix, dem fernen Planeten der Feenwelt!
  • Magische Feen-Comics mit Bloom, Stella, Tecna, Musa und Flora
  • Das Magazin zur gleichnamigen Zeichentrickserie
  • Winx Club erscheint 6 x jährlich mit einer verkauften Auflage von 38.421 Exemplaren

Der Verlag hinter Winx Club

Die Blue Ocean Entertainment AG wurde 2005 gegründet. Im Sommer 2006 erschien mit „Prinzessin Lillifee“ das erste Magazin. Inzwischen verlegt der Kinderzeitschriftenverlag rund 60 regelmäßig erscheinende Magazine mit über 500 verschiedenen Ausgaben im Jahr und ist damit Marktführer in diesem Segment in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zum Portfolio von Blue Ocean gehören Magazine, Stickerserien, Sammelkartenreihen und Apps rund um 50 beliebte Kinderthemen wie Prinzessin Lillifee, FRAG doch mal die Maus, PLAYMOBIL, Käpt’n Sharky, die Schlümpfe, Filly, Bibi Blocksberg und Bibi & Tina. Dazu gehören aber auch lizenzfreie Magazine wie Pferd & Co oder DINOSAURIER. Ergänzt wird die bunte Themenvielfalt des Verlags von Magazinen zu den Spielwaren bekannter Hersteller wie LEGO, Playmobil, Schleich oder Simba.

Alternativen zu Winx Club

Winx Club entwickelt seine Zauberkräfte in der Kategorie der Kinderzeitschriften. Märchenhaft Praktisches gibt es bei Prinzessin Lillifee. Zwar keine Feen dafür aber furchtlose Superheldinnen triffst du in der Miraculous.

Winx-Club-Abo
alle 2 Monate
9,90 CHF je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Die Fee Bloom glaubt fest daran ein Mensch zu sein, stammt aber von einem vergangenen Planeten ab und lebt nun mit ihren Adoptiveltern, der Blumenverkäuferin Vanessa und dem Feuerw... Mehr lesen

Winx Club Abo

Auf die Merkliste
erscheint alle 2 Monate 

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
59,40 CHF
In den Warenkorb
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
59,40 CHF
In den Warenkorb

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

Porträt von Winx Club

Die Fee Bloom glaubt fest daran ein Mensch zu sein, stammt aber von einem vergangenen Planeten ab und lebt nun mit ihren Adoptiveltern, der Blumenverkäuferin Vanessa und dem Feuerwehrmann Mike zusammen. Bloom kann hitzköpfig und trotzig sein, meistens aber ist sie mutig, beharrlich und eine zuverlässige Freundin. Als sie ihre Zauberkräfte erkennt, muss sie sich eingestehen, dass sie tatsächlich eine Fee ist. Sie verlässt die Erde und reist in die Feenwelt „Magix“, geht dort auf eine Zauberschule gründet mit den Feen Stella, Tecna, Musa und Flora, die ebenfalls Zauberkräfte besitzen, den Winx Club.

Welche Inhalte bietet Winx Club?

Die Mädchen erleben phantastische, wilde und gefährliche Abenteuer, bei denen sie gegen Hexen und finstere Schurken aus anderen Welten kämpfen müssen. Gleichzeitig müssen sie sich aber auch mit ganz normalen Teenagerproblemen wie Liebeskummer und Eifersucht auseinandersetzen. Da passt es gut, dass mit diesem Magazin auch irdische Fashion-Trends, Beauty-Tipps und aktuelle Informationen zu den Themen Musik, Tanz und den Soziale Medien von der Erde in die Feenwelt Magix und wieder zurück geschickt werden. Mit dem Zauberhoroskop dürften die fünf Feen kein Problem haben, besitzen sie doch Zauberkräfte, um alles zum Guten zu wenden. Aber verlassen kann man sich vermutlich nicht darauf.

Wer sollte Winx Club lesen?

Das Teenie-Magazin verbindet die abenteuerlichen Geschichten von Bloom, Stella, Tecna, Musa und Flora mit Themen, die Mädchen zwischen 7 und 12 Jahren bewegen.

Das Besondere an Winx Club

Jeder Ausgabe liegt ein kleines Feen-Extra bei, das Mädchen in dieser Altersgruppe bestimmt in gute Laune versetzt.

  • Willkommen auf Magix, dem fernen Planeten der Feenwelt!
  • Magische Feen-Comics mit Bloom, Stella, Tecna, Musa und Flora
  • Das Magazin zur gleichnamigen Zeichentrickserie
  • Winx Club erscheint 6 x jährlich mit einer verkauften Auflage von 38.421 Exemplaren

Der Verlag hinter Winx Club

Die Blue Ocean Entertainment AG wurde 2005 gegründet. Im Sommer 2006 erschien mit „Prinzessin Lillifee“ das erste Magazin. Inzwischen verlegt der Kinderzeitschriftenverlag rund 60 regelmäßig erscheinende Magazine mit über 500 verschiedenen Ausgaben im Jahr und ist damit Marktführer in diesem Segment in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zum Portfolio von Blue Ocean gehören Magazine, Stickerserien, Sammelkartenreihen und Apps rund um 50 beliebte Kinderthemen wie Prinzessin Lillifee, FRAG doch mal die Maus, PLAYMOBIL, Käpt’n Sharky, die Schlümpfe, Filly, Bibi Blocksberg und Bibi & Tina. Dazu gehören aber auch lizenzfreie Magazine wie Pferd & Co oder DINOSAURIER. Ergänzt wird die bunte Themenvielfalt des Verlags von Magazinen zu den Spielwaren bekannter Hersteller wie LEGO, Playmobil, Schleich oder Simba.

Alternativen zu Winx Club

Winx Club entwickelt seine Zauberkräfte in der Kategorie der Kinderzeitschriften. Märchenhaft Praktisches gibt es bei Prinzessin Lillifee. Zwar keine Feen dafür aber furchtlose Superheldinnen triffst du in der Miraculous.

GEOlino
122) 122) 122) 122) 122)
Zum Angebot
GEOmini
105) 105) 105) 105) 105)
Zum Angebot
Top Model
72) 72) 72) 72) 72)
Zum Angebot
Lustiges Taschenbuch
67) 67) 67) 67) 67)
Zum Angebot
Galileo GENIAL
57) 57) 57) 57) 57)
Zum Angebot
Mädchen
37) 37) 37) 37) 37)
Zum Angebot
Tierfreund
17) 17) 17) 17) 17)
Zum Angebot
Dein SPIEGEL
39) 39) 39) 39) 39)
Zum Angebot
Drei Fragezeichen Kids
24) 24) 24) 24) 24)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseshop.ch
Telefon: (071) 220 82 03

Presseshop.ch
Sondermann Dialog
Postfach 260
9430 St. Margrethen

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseshop finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.