Tierfreund Abo

Auf die Merkliste
Das junge Wissensmagazin 
Ihre Vorteile auf einen Blick

Tierfreund Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 20% Rabatt Ab dem zweiten Abo 20% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Tierfreund-Abo-Cover_2022003
  • Tierfreund-Abo-Cover_2022004
  • Tierfreund-Abo-Cover_2022005
  • Tierfreund-Abo-Cover_2022006
  • Aktuell
    Tierfreund-Abo-Cover_2022007
Themen | 003/2022 (01.03.2022)
  • Tiere und Natur: Das Nashorn
    200 Ranger für 29 Rhinos: So kehren die Nashörner zurück – ins größte Schutzgebiet Simbabwes. Ein schneller Panzer Knapp zwei Tonnen schwer und trotzdem schneller als Usain Bolt, der schnellste Mann der Welt: Das Panzernashorn galoppiert mit bis zu 55 Kilometern pro Stunde daher. Im Gegensatz zum Spitz- und Breitmaulnashorn lebt das Panzernashorn in Asien. Es hat nur ein Horn, und sein „Panzer“ besteht aus vier Zentimeter dicker Haut.
  • Mach mit! Hilf Kröten und Fröschen
    Bald ist es wieder so weit: Frösche, Kröten und andere Amphibien suchen ihre Laichplätze auf. Eine gefährliche Zeit... Achtung, Auto! Tiere können keine Schilder lesen. Menschen schon. Wenn die Krötenwanderung losgeht, müssen Autofahrer aufpassen. So kannst du ihnen helfen!
Inhaltsverzeichnis
Themen | 004/2022 (25.03.2022)
  • Akrobaten der Meere
    Delfine tummeln sich in allen Ozeanen der Welt. Sogar in der kalten Nordsee. Ein Glück für kleine und große Delfin-Fans in Schottland.
  • Tierporträt: Meeresschildkröte
    Mit Panzer und Paddel: Tierfreund schwimmt durch die Weiten des Ozeans mit Meeresschildkröten. Die Meeresschildkröte ist ein Reptil. Sie atmet mit ihren Lungen. Zum Luftholen muss sie an die Oberfläche schwimmen. Im Schlaf kann sie aber bis zu sieben Stunden unter Wasser bleiben! Mit den langen Vorderbeinen pflügt die Meeresschildkröte täglich 100 Kilometer durchs Wasser! Anders als bei Landschildkröten sind Zehen und Krallen zurückgebildet.
  • Toni tut was: Weltretten mit Ton
    Der Stift ist ihre Waffe: Reporterin Toni will die Erde retten. Hilfst du ihr? Der Erde geht es nicht gut – das steht fest. Doch die Großen tun zu wenig, um unsere Erde zu schützen. Und ich alleine – was kann ich schon ausrichten? Vielleicht geht es dir ja genauso ... Vielleicht fangen wir zusammen an, Kleinigkeiten für unsere Erde zu tun – und vielleicht werden diese Kleinigkeiten plötzlich ganz groß! Wie wäre das?
Themen | 005/2022 (26.04.2022)
  • Riesenhai hat Riesen Huuunger!
    Der Riesenhai reißt sein Maul auf. Es ist so groß, dass ein Klavier hineinpassen würde. Doch er hat es nur auf zwei kleine Quallen abgesehen. So blutrünstig wie der Hai wirkt, ist er nämlich nicht: Er ernährt sich von Plankton, also von Lebewesen, die im Wasser treiben: von kleinen Krebsen, Schnecken oder Fischeiern. Damit er davon satt wird, muss er ziemlich viel fressen. Jeden Tag lässt er 2000 Tonnen Wasser durch sein Maul strömen – da bleibt viel Plankton hängen!
  • Stars von morgen
    Komm mit in die Steiermark: Hier werden die prächtigen Lipizzaner der Spanischen Hofreitschule Wien geboren. Die Anfänge der Lipizzaner-Zucht liegen in Lipica. Die Ortschaft im heutigen Slowenien gab der Pferderasse ihren Namen. In Piber werden seit 1920 Lipizzaner gezüchtet. Etwa 50 Mitarbeitende kümmern sich dort um knapp 300 Pferde. Tolle Sache: Du kannst sie besuchen – das Bundesgestüt gehört zur Stadtgemeinde Köflach, etwa 40 Kilometer von Graz (Österreich) entfernt.
Themen | 006/2022 (18.05.2022)
  • Inseljäger: Die bunten Füchse von San Juan
    Auf der Insel San Juan tummeln sich bunte Füchse. Doch so süß wie sie aussehen, sind die Tiere nicht ... Sie raufen, springen und tollen über die Insel: süße, kleine Füchse! Äääh, Füchse? Was machen die denn hier? Die meisten Besucher sind erst einmal überrascht, wenn sie auf San Juan den Füchsen begegnen. Schließlich liegt die malerische kleine Insel im Puget Sound, einer Meeresbucht des Pazifischen Ozeans, hoch im Norden der USA. Touristen reisen hierher, um Wale zu sehen. Vor allem die Orcas, die sich hier im Wasser tummeln. Die riesigen „Killerwale“ sind die Hauptattraktion der Insel. Rotfüchse erwarten die Touristen nicht. Und eigentlich dürfte es sie hier auch gar nicht geben. Die Raubtiere leben auf keiner anderen Insel im Puget Sound. Wie kommen sie also hierher?
Themen | 007/2022 (21.06.2022)
  • Reportage: Krasse Krokodile
    Krokodile sind die ältesten und erfolgreichsten Jäger der Erde. Aber Matt Wright entkommen sie nicht! Der Australier fängt die Tiere zu ihrem eigenen Schutz.
  • Tierporträt: Der Wombat
    Knopfaugen, kurze Beine und Stummelschwanz: Wombats sehen aus wie süße Teddys, doch die Beuteltiere können auch anders.
  • Toni tut was: Veggiegrillen
    Auf den Grill kommt Fleisch? Nicht bei Toni. Fürs Klima grillt sie lieber vegetarisch! Und selbst ein Cowboy findet das super.
  • Wissenstest: Waschtag
    Körperpflege ist auch bei Tieren angesagt. Sie haben aber ihre eigenen Methoden. Kennst du sie? Mach den TIERFREUND-Test!
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseshop-Angebot für Sie
 
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
69,00 CHF 2,40 CHF gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 CHF 2,40 CHF gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 CHF 2,40 CHF gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 CHF 2,40 CHF gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 CHF 2,40 CHF gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 CHF 2,40 CHF gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 CHF 2,40 CHF gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 CHF 2,40 CHF gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 CHF 2,40 CHF gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 CHF 2,40 CHF gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 CHF 2,40 CHF gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 CHF 2,40 CHF gespart

Porträt von Tierfreund

Unter den Zeitschriften für Kinder ist der Tierfreund längst ein Klassiker. Das Magazin erscheint seit 1949 einmal im Monat und war bis Mitte der 1970er Jahre unter dem Namen „Der kleine Tierfreund“ bekannt.

Welche Inhalte bietet Tierfreund?

Wenngleich der Titel Tierfreund den Inhalt bereits umreißt, ist der Horizont der Redaktion noch ein wenig weiter gespannt. So widmet sich das Wissensmagazin nicht nur der Tierwelt, sondern greift auch Umweltthemen und naturwissenschaftliche Phänomene auf. Hinsichtlich der Tierwelt liegt der Schwerpunkt auf Wild– und einheimischen Tieren. Der Tierfreund wird von der „Stiftung Lesen“ als „pädagogisch wertvoll“ eingestuft und zeichnet sich auf 60 Seiten durch ein besonderes Niveau aus. Praktisch ist zudem, dass viele Themen aus den Lehrplänen der Schulen verständlich und mit vielen Fotos erklärt werden. Flankiert werden die Inhalte von Witzen, Rätseln, Wissenstest und einem Tierposter.

Wer sollte Tierfreund lesen?

Der Tierfreund wendet sich an Kinder im Alter zwischen acht und 13 Jahren, begeistert aber durchaus auch den einen oder anderen Erwachsenen. Die verkaufte Auflage lag Anfang 2016 bei etwas mehr als 51.000 Exemplaren.

Das Besondere an Tierfreund

Neben seiner Langlebigkeit auf dem deutschen Zeitschriftenmarkt, ist am Tierfreund besonders, dass die Zeitschrift ausschließlich im Abonnement bezogen werden kann.

  • erscheint seit 1949
  • gilt als „pädagogisch wertvoll“
  • inklusive Poster

Der Verlag hinter Tierfreund

Der Tierfreund erscheint im Sailer Verlag, der sich seit 1969 auf Zeitschriften für Kinder und Eltern spezialisiert hat. Zur umfangreichen Produktpalette zählen außerdem die Olli und Molli, die Zeitschrift Bimbo sowie die Stafette.

Alternativen zu Tierfreund

Als Zeitschrift für Kinder ab einem Alter von neun Jahren, hat der Tierfreund an „Konkurrenten“, die ebenfalls um die Gunst der jungen Leserinnen und Leser buhlen. Zu nennen sind beispielsweise die Geolino, die Galileo Genial oder auch die besonders anspruchsvolle Stafette.

Leserbewertungen

Pro: Die Formulierung sind anspruchsvoller als bei ein Herz für Tiere - sehr gut! Die Themenauswahl ist durchdacht. Klare Struktur auch für Kinder und Jugendliche nicht so verwirrend. Contra: Bastelidee für Pflanzen und Tiere fehlen Meine Tochter 8 Jahre und ich mögen den Tierfreund!

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Weitere Kinder-Jugend-Magazine
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseshop per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseshop widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Tierfreund

  • Reportage: Krasse Krokodile
    Krokodile sind die ältesten und erfolgreichsten Jäger der Erde. Aber Matt Wright entkommen sie nicht! Der Australier fängt die Tiere zu ihrem eigenen Schutz.
  • Tierporträt: Der Wombat
    Knopfaugen, kurze Beine und Stummelschwanz: Wombats sehen aus wie süße Teddys, doch die Beuteltiere können auch anders.
  • Toni tut was: Veggiegrillen
    Auf den Grill kommt Fleisch? Nicht bei Toni. Fürs Klima grillt sie lieber vegetarisch! Und selbst ein Cowboy findet das super.
  • Wissenstest: Waschtag
    Körperpflege ist auch bei Tieren angesagt. Sie haben aber ihre eigenen Methoden. Kennst du sie? Mach den TIERFREUND-Test!
  • Experiment: Zähne hören
    Du hast schon richtig gelesen: Dieses Experiment zeigt, dass du nicht nur mit den Ohren hören kannst, sondern auch mit den Zähnen! Alles, was du für dieses Experiment brauchst: • 1 Esslöffel • 1 Gabel
  • Die Rote Liste der bedrohten Tierarten: Der Kea
    Noch ein schlauer Vogel: Keas sind so verspielt und neugierig, wie man es sonst nur von Affen kennt.
  • Eure Meinung: Hund im heißen Auto
    TIERFREUND-Umfrage: Hund bleibt kurz im heißen Auto sitzen – ist das okay? Das Fenster steht einen Spalt offen, das Auto steht sogar im Schatten – doch dem Hund hängt die Zunge weit aus dem Maul. Denn in Autos wird es sehr schnell sehr heiß. Immer häufiger muss die Polizei Tiere aus Pkws befreien. Ist es okay, seinen Hund im Sommer im Auto zu lassen? Was denkst du? Schreib uns deine Meinung! Redaktion TIERFREUND, Postfach 4753, 90025 Nürnberg tierfreund@sailer-verlag.com
  • Mein Tier und Ich - Test: Ferien mit Tier?
    Endlich Ferien – ab in den Urlaub! Aber was ist mit deinem Haustier? Mitnehmen oder zu Hause bleiben? Mach den TIERFREUND-Test!