Beef Abo

Beef-Abo

In der aktuellen Ausgabe von Beef

  • DAS INNENMYSTERIUM Internationale Spitzenköche wollen Innereien wieder zu geachteten Lebensmitteln machen. Die Nose-to-Tail-Bewegung ist weit gekommen, erreicht normale Esser aber nur selten. Wie bringt man Menschen dazu, einen Geschmack zu lieben, den sie über Jahrzehnte verschmäht haben?
  • THE GRILLED BUNCH STEAKBRIEFLICH GESUCHT: DIE BESTEN NEUEN CUTS UND ZUSCHNITTE, DIE MAN BEI UNS NOCH NICHT KENNT. UND WIR HABEN SIE GEFUNDEN! ODER HABEN SIE SCHON MAL EIN ELEFANTENOHR AUF DEM GRILL GEHABT? SIEBEN STEAKS FÜR EIN HALLELUJA
  • DER SCHINKENWIKINGER MIT DER SÜDLÄNDISCHEN ART, SCHINKEN ZU REIFEN, HAT ER DEN NORDEN EROBERT: METZGER RUNE HAVGAARD IST DÄNEMARKS MUTIGSTER KÄMPFER FÜR NEUE METHODEN – UND SEIN SIEGESZUG HAT GERADE ERST BEGONNEN
  • CAPTAIN FUTURE In der Küche von Daniel Poll hat die Zukunft schon begonnen: Alles lässt sich per App bedienen und auch die verarbeiteten Materialien klingen schwer nach Raketenwissenschaft. Abflug!
  • FREIHEIT KLEINE GROSSE SEINEN GUT BEZAHLTEN JOB ALS ELEKTROTECHNIKER SCHMISS ER HIN, WEIL ER IHN NICHT ERFÜLLTE. SEITHER HÜTET LEON SCHOLL EINE RINDERHERDE IM ODENWALD – UND HAT ZWISCHEN HUFEN UND HÖRNERN DAS GLÜCK GEFUNDEN
  • ZWERGENAUFSTAND! JETZT KNALLT’S! DIE PILZE SCHIESSEN WIEDER AUS DEM BODEN. BEVOR DIE RABAUKEN NOCH JEMANDEN TREFFEN, HAUEN WIR SIE SCHNELL IN DIE PFANNE – MIT KALBSFRIKADELLEN, SHORT RIBS, WILDBRATWURST ODER FLAMMLACHS. GESCHMACKSERLEBNISSE, DIE JEDEN PFIFFERLING WERT SIND!
  • FINGERFOOD FÜR KERLE Manchmal braucht man das einfach: ein Tomahawk Steak zärtlich in der Hand zu wiegen, ein knappes Kilo schwer und natürlich vom Bison. Dazu serviert man Brotsalat mit Pfifferlingen und Röstkürbis. Und wenn die Gäste dann nicht mehr abwarten können, sagt man bloß: „Zugreifen!“

Porträt von Beef

Die Zeitschrift strong>Beef widmet sich entgegen des Titels nicht allein dem Rindfleisch, sondern unternimmt einen Streifzug durch sämtliche Bereiche qualitativ hochwertiger Küche. Nach eigenen Angaben handelt es sich um ein Magazin „für Männer mit Geschmack“, das sowohl Reportagen als auch Rezepte und Lifestyle–Artikel enthält. Beef wurde 2009 ins Leben gerufen und erscheint sechs Mal im Jahr.

Welche Inhalte bietet Beef?

Die Inhalte der Beef sind nach Angaben des Verlags zu jeweils einem Drittel Lifestyle, Reportagen und Rezepte. Der Fokus liegt dabei ganz auf vermeintlich männlichen Themen, wobei neben dem Grillen von Fleisch auch andere Zubereitungstechniken aufgegriffen werden. Darüber hinaus widmet sich die Beef auch alkoholischen Getränken und zeichnet sich in allen Artikel durch ein gehöriges Maß an Humor und Augenzwinkern aus. Im Jahr 2015 wurde die Beef bereits als Lead–Magazin ausgezeichnet.

Wer sollte Beef lesen?

Die Leserschaft der Beef ist zu 93 Prozent männlich und gehört zu 62 Prozent der Altersgruppe der 20– bis 49–Jährigen an. Ebenfalls charakteristisch sind das überdurchschnittliche Einkommen und ein ebensolches Bildungsniveau. Verkauft werden jeweils rund 60.000 Exemplare (Stand: 2015).

Das Besondere an Beef

Die Zeitschrift Beef stellt auf dem Zeitschriftenmarkt eine einzige Besonderheit dar und unterscheidet sich in nahezu jedem Bereich von den Wettbewerben. Erstmals wird eine Kochzeitschrift explizit auf Männer zugeschnitten, was sich als Erfolgsmodell erwiesen hat.

  • erscheint seit 2009
  • männliche Zielgruppe
  • mehrfach ausgezeichnet

Der Verlag hinter Beef

Die Beef ist einer von vielen Titeln aus dem Hamburger Verlag Gruner + Jahr. Das Verlagshaus ist durch eine Fülle an bekannten Zeitschriften geprägt und zeichnet unter anderem für den Stern, die Brigitte oder auch die Kunstzeitschrift Art verantwortlich.

Alternativen zu Beef

Zugegeben: für Vegetarier und Veganer ist die Beef nicht unbedingt die geeignete Lektüre. Dennoch existieren im Bereich der Feinschmecker Zeitschriften noch einige spannende Alternativen. Wie wäre es beispielsweise mit der Effilee oder der Port Culinaire. Beide legen den Schwerpunkt auf die gehobene Küche, während das Augenmerk bei Men's Fitness eher auf Gastlichkeit im Allgemeinen liegt.

Beef-Abo
alle 2 Monate
20,00 CHF je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Die Zeitschrift strong>Beef widmet sich entgegen des Titels nicht allein dem Rindfleisch, sondern unternimmt einen Streifzug durch sämtliche Bereiche qualitativ hochwertiger Küche.... Mehr lesen

Beef Abo

Auf die Merkliste
erscheint alle 2 Monate  

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 120,00 CHF 100,00 CHF 20,00 CHF gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 120,00 CHF 100,00 CHF 20,00 CHF gespart
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

Alle Preise inkl. MwSt. und Versand.

In der aktuellen Ausgabe von Beef

  • DAS INNENMYSTERIUM Internationale Spitzenköche wollen Innereien wieder zu geachteten Lebensmitteln machen. Die Nose-to-Tail-Bewegung ist weit gekommen, erreicht normale Esser aber nur selten. Wie bringt man Menschen dazu, einen Geschmack zu lieben, den sie über Jahrzehnte verschmäht haben?
  • THE GRILLED BUNCH STEAKBRIEFLICH GESUCHT: DIE BESTEN NEUEN CUTS UND ZUSCHNITTE, DIE MAN BEI UNS NOCH NICHT KENNT. UND WIR HABEN SIE GEFUNDEN! ODER HABEN SIE SCHON MAL EIN ELEFANTENOHR AUF DEM GRILL GEHABT? SIEBEN STEAKS FÜR EIN HALLELUJA
  • DER SCHINKENWIKINGER MIT DER SÜDLÄNDISCHEN ART, SCHINKEN ZU REIFEN, HAT ER DEN NORDEN EROBERT: METZGER RUNE HAVGAARD IST DÄNEMARKS MUTIGSTER KÄMPFER FÜR NEUE METHODEN – UND SEIN SIEGESZUG HAT GERADE ERST BEGONNEN
  • CAPTAIN FUTURE In der Küche von Daniel Poll hat die Zukunft schon begonnen: Alles lässt sich per App bedienen und auch die verarbeiteten Materialien klingen schwer nach Raketenwissenschaft. Abflug!
  • FREIHEIT KLEINE GROSSE SEINEN GUT BEZAHLTEN JOB ALS ELEKTROTECHNIKER SCHMISS ER HIN, WEIL ER IHN NICHT ERFÜLLTE. SEITHER HÜTET LEON SCHOLL EINE RINDERHERDE IM ODENWALD – UND HAT ZWISCHEN HUFEN UND HÖRNERN DAS GLÜCK GEFUNDEN
  • ZWERGENAUFSTAND! JETZT KNALLT’S! DIE PILZE SCHIESSEN WIEDER AUS DEM BODEN. BEVOR DIE RABAUKEN NOCH JEMANDEN TREFFEN, HAUEN WIR SIE SCHNELL IN DIE PFANNE – MIT KALBSFRIKADELLEN, SHORT RIBS, WILDBRATWURST ODER FLAMMLACHS. GESCHMACKSERLEBNISSE, DIE JEDEN PFIFFERLING WERT SIND!
  • FINGERFOOD FÜR KERLE Manchmal braucht man das einfach: ein Tomahawk Steak zärtlich in der Hand zu wiegen, ein knappes Kilo schwer und natürlich vom Bison. Dazu serviert man Brotsalat mit Pfifferlingen und Röstkürbis. Und wenn die Gäste dann nicht mehr abwarten können, sagt man bloß: „Zugreifen!“

Porträt von Beef

Die Zeitschrift strong>Beef widmet sich entgegen des Titels nicht allein dem Rindfleisch, sondern unternimmt einen Streifzug durch sämtliche Bereiche qualitativ hochwertiger Küche. Nach eigenen Angaben handelt es sich um ein Magazin „für Männer mit Geschmack“, das sowohl Reportagen als auch Rezepte und Lifestyle–Artikel enthält. Beef wurde 2009 ins Leben gerufen und erscheint sechs Mal im Jahr.

Welche Inhalte bietet Beef?

Die Inhalte der Beef sind nach Angaben des Verlags zu jeweils einem Drittel Lifestyle, Reportagen und Rezepte. Der Fokus liegt dabei ganz auf vermeintlich männlichen Themen, wobei neben dem Grillen von Fleisch auch andere Zubereitungstechniken aufgegriffen werden. Darüber hinaus widmet sich die Beef auch alkoholischen Getränken und zeichnet sich in allen Artikel durch ein gehöriges Maß an Humor und Augenzwinkern aus. Im Jahr 2015 wurde die Beef bereits als Lead–Magazin ausgezeichnet.

Wer sollte Beef lesen?

Die Leserschaft der Beef ist zu 93 Prozent männlich und gehört zu 62 Prozent der Altersgruppe der 20– bis 49–Jährigen an. Ebenfalls charakteristisch sind das überdurchschnittliche Einkommen und ein ebensolches Bildungsniveau. Verkauft werden jeweils rund 60.000 Exemplare (Stand: 2015).

Das Besondere an Beef

Die Zeitschrift Beef stellt auf dem Zeitschriftenmarkt eine einzige Besonderheit dar und unterscheidet sich in nahezu jedem Bereich von den Wettbewerben. Erstmals wird eine Kochzeitschrift explizit auf Männer zugeschnitten, was sich als Erfolgsmodell erwiesen hat.

  • erscheint seit 2009
  • männliche Zielgruppe
  • mehrfach ausgezeichnet

Der Verlag hinter Beef

Die Beef ist einer von vielen Titeln aus dem Hamburger Verlag Gruner + Jahr. Das Verlagshaus ist durch eine Fülle an bekannten Zeitschriften geprägt und zeichnet unter anderem für den Stern, die Brigitte oder auch die Kunstzeitschrift Art verantwortlich.

Alternativen zu Beef

Zugegeben: für Vegetarier und Veganer ist die Beef nicht unbedingt die geeignete Lektüre. Dennoch existieren im Bereich der Feinschmecker Zeitschriften noch einige spannende Alternativen. Wie wäre es beispielsweise mit der Effilee oder der Port Culinaire. Beide legen den Schwerpunkt auf die gehobene Küche, während das Augenmerk bei Men's Fitness eher auf Gastlichkeit im Allgemeinen liegt.

Chefkoch
55) 55) 55) 55) 55)
Zum Angebot
Mein Buffet
42) 42) 42) 42) 42)
Zum Angebot
kochen & genießen
7) 7) 7) 7) 7)
Zum Angebot
Kochen (A. Wildeisen)
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
Fire & Food
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Weck Landjournal
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Mein Zaubertopf
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
FoodForum
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Food & Travel
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseshop.ch
Telefon: (071) 220 82 03

Presseshop.ch
Sondermann Dialog
Postfach 260
9430 St. Margrethen

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseshop finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.