• 1.800
    Magazine
  • Aktuelle
    Ausgabe
  • Frei Haus
    Inland
  • Täglich kündigen
    Täglich wechseln

Living at Home Abo

Porträt von Living at Home

Porträt der Zeitschrift Living at Home

Folgt man den Angaben des Verlags, so versteht sich die Living at Home als der Concept Store unter den Zeitschriften. Die Zeitschrift erscheint monatlich und wurde 2000 erstmals herausgegeben.

Welche Inhalte bietet Living at Home?

Die Living at Home ist in vier Ressorts unterteilt, die gleichberechtigt nebeneinander stehen. Diese lauten zu Hause, mit Gästen, im Grünen und unterwegs, lassen sich jedoch unter dem Satz alles, was das Leben schöner macht zusammenfassen. Entsprechend der Vielfalt werden Wohn– und Einrichtungsthemen präsentiert, wobei immer wieder der Blick über den sprichwörtlichen Tellerrand gewagt wird. Besonderes Augenmerk der Zeitschrift gilt dabei einem gehobenen Einrichtungsstil, der mit aufwändigen Fotos in Szene gesetzt wird. Erreicht werden soll damit das Endlich zuhause– Gefühl, wie es seitens der Redaktion formuliert wird.

Wer sollte Living at Home lesen?

Die Living at Home wendet sich an Personen, die an den schönen Dingen der Welt interessiert sind und gleichzeitig konsumfreudig sind. Der Anteil der weiblichen Leserinnen beläuft sich auf 82 Prozent., zudem überwiegt mit 53 Prozent die Gruppe der Über–50–Jährigen. Mit einem durchschnittlichen Haushaltsnettoeinkommen in Höhe von 3.654 Euro handelt es sich zudem um die viertreichste Leserschaft auf dem deutschen Zeitschriftenmarkt. Verkauft wird eine Auflage in Höhe von etwas mehr als 119.000 Exemplaren (Stand: 2016).

Das Besondere an Living at Home

Kennzeichnend für die Living at Home ist die durch und durch gehobene Berichterstattung und die Fokussierung auf ästhetische Dinge.

  • erscheint seit 2000
  • gleicht einem Concept Store
  • sehr stilvoll

Der Verlag hinter Living at Home

Mit der Zeitschrift Living at Home beweist der Hamburger Verlag Gruner + Jahr einmal mehr seine enorme Bandbreite. Hier erscheinen so unterschiedliche Titel wie das Kochmagazin Beef, der Klassiker Stern oder auch das etwas andere Fußballmagazin 11 Freunde.

Alternativen zu Living at Home

Living at Home – unter dieser Devise lässt sich nicht nur die Lektüre der gleichnamigen Zeitschrift begründen. Weitere Titel sind die besonders hochklassige Places of Spirit, die Wohndesign sowie selbstverständlich die Schöner Wohnen, die auch noch im selben Verlag wie Living at Home erscheint.

monatlich
7,90 CHF je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Erst lesen, dann zahlen
Andere Lieferadresse

Living at Home Abo

monatlich  |  7,90 CHF je Heft  | ­ Lieferbeginn:

  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 39,50 CHF 23,70 CHF 15,80 CHF gespart
  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 94,80 CHF 86,90 CHF 7,90 CHF gespart
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 94,80 CHF 86,90 CHF 7,90 CHF gespart

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von Living at Home

    Porträt der Zeitschrift Living at Home

    Folgt man den Angaben des Verlags, so versteht sich die Living at Home als der Concept Store unter den Zeitschriften. Die Zeitschrift erscheint monatlich und wurde 2000 erstmals herausgegeben.

    Welche Inhalte bietet Living at Home?

    Die Living at Home ist in vier Ressorts unterteilt, die gleichberechtigt nebeneinander stehen. Diese lauten zu Hause, mit Gästen, im Grünen und unterwegs, lassen sich jedoch unter dem Satz alles, was das Leben schöner macht zusammenfassen. Entsprechend der Vielfalt werden Wohn– und Einrichtungsthemen präsentiert, wobei immer wieder der Blick über den sprichwörtlichen Tellerrand gewagt wird. Besonderes Augenmerk der Zeitschrift gilt dabei einem gehobenen Einrichtungsstil, der mit aufwändigen Fotos in Szene gesetzt wird. Erreicht werden soll damit das Endlich zuhause– Gefühl, wie es seitens der Redaktion formuliert wird.

    Wer sollte Living at Home lesen?

    Die Living at Home wendet sich an Personen, die an den schönen Dingen der Welt interessiert sind und gleichzeitig konsumfreudig sind. Der Anteil der weiblichen Leserinnen beläuft sich auf 82 Prozent., zudem überwiegt mit 53 Prozent die Gruppe der Über–50–Jährigen. Mit einem durchschnittlichen Haushaltsnettoeinkommen in Höhe von 3.654 Euro handelt es sich zudem um die viertreichste Leserschaft auf dem deutschen Zeitschriftenmarkt. Verkauft wird eine Auflage in Höhe von etwas mehr als 119.000 Exemplaren (Stand: 2016).

    Das Besondere an Living at Home

    Kennzeichnend für die Living at Home ist die durch und durch gehobene Berichterstattung und die Fokussierung auf ästhetische Dinge.

    • erscheint seit 2000
    • gleicht einem Concept Store
    • sehr stilvoll

    Der Verlag hinter Living at Home

    Mit der Zeitschrift Living at Home beweist der Hamburger Verlag Gruner + Jahr einmal mehr seine enorme Bandbreite. Hier erscheinen so unterschiedliche Titel wie das Kochmagazin Beef, der Klassiker Stern oder auch das etwas andere Fußballmagazin 11 Freunde.

    Alternativen zu Living at Home

    Living at Home – unter dieser Devise lässt sich nicht nur die Lektüre der gleichnamigen Zeitschrift begründen. Weitere Titel sind die besonders hochklassige Places of Spirit, die Wohndesign sowie selbstverständlich die Schöner Wohnen, die auch noch im selben Verlag wie Living at Home erscheint.

Lisa Wohnen & Dekorieren
19) 19) 19) 19) 19)
Zum Angebot
Marie Claire Idées
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot
Mein Schönes Zuhause
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
HEPHAISTOS
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
We love living
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Elle Decoration NL
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
home & style
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Florida Design
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Ideales Heim
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseshop.ch
Telefon: (071) 220 82 03

Presseshop.ch
Sondermann Dialog
Postfach 260
9430 St. Margrethen

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseshop finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.