• 2.800
    Magazine
  • Aktuelle
    Ausgabe
  • Frei Haus
    Inland
  • Täglich kündigen
    Täglich wechseln
  • Geld zurück
    Garantie!

Bussi Bär Abo

Porträt von Bussi Bär

Bussi Bär ist sowohl der Namensgeber als auch das „Wappentier“ einer Zeitschrift für Kinder im Vorschulalter. Das Magazin erschien erstmals 1967 und präsentiert einmal im Monat kleine Geschichten sowie Wissensartikel. Bussi Bär erscheint in zehn Sprachen.

Welche Inhalte bietet Bussi Bär?

Wer die Bussi Bär aufschlägt, darf sich auf einen Bären mit einem umgehängten goldenen Herzen und dessen ständigen Begleiter, den Hund Bello Blue, freuen. Die Geschichten gehen auf Rolf Kauka zurück, der auch bei Fix und Foxi und einigen anderen Kinderserien federführend war. Neben den Geschichten, die teilweise in Reimform verfasst wurden, enthält die Bussi Bär auch Basteltipps sowie Rätsel, Bilder zum Ausmalen sowie Artikel, in denen beispielsweise Wissenswertes aus der Tierwelt erklärt wird. Eine Besonderheit ist das 14–seitige Booklet mit dem Titel „Vorschulbüchlein“, mit dem Kinder gezielt auf die Schule vorbereitet werden, desweiteren enthält jede Ausgabe ein kleines Spielzeug.

Wer sollte Bussi Bär lesen?

Die Zeitschrift Bussi Bär wendet sich an Mädchen und Jungen im Alter zwischen drei und sieben Jahren. Die verkaufte Auflage lag Ende 2015 bei rund 36.000 Exemplaren.

Das Besondere an Bussi Bär

Neben der langjährigen Tradition ist Bussi Bär auch wegen des integrierten Booklets und des beigelegten Spielzeugs besonders.

  • erscheint seit 1967
  • pädagogisches Konzept
  • inklusive Booklet und Spielzeug

Der Verlag hinter Bussi Bär

Bussi Bär ist ein echter Klassiker aus dem Pabel–Moewig Verlag mit Sitz im badischen Rastatt. Der Verlag gehört bereits seit den frühen 1970er Jahren zu Bauer Media. Entsprechend lassen sich so unterschiedliche Titel wie die Freizeitwoche, die Perry Rhodan sowie die Bravo als direkte Konzernverwandte ansehen.

Alternativen zu Bussi Bär

Die Bussi Bär wendet sich an die Jüngsten und wird ab einem Alter von vier Jahren empfohlen. Als Alternativen eignen sich Titel wie Benjamin Blümchen, Olli und Molli Kindergarten sowie das Mitmach–Heft Spatz.

monatlich
5,60 CHF je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Erst lesen, dann zahlen
Andere Lieferadresse

Bussi Bär Abo

4,91 aus 11 Bewertungen 4,91 aus 11 Bewertungen 4,91 aus 11 Bewertungen 4,91 aus 11 Bewertungen 4,91 aus 11 Bewertungen
monatlich  |  5,60 CHF je Heft  | ­ Lieferbeginn:

  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 30,00 CHF 16,80 CHF 13,20 CHF gespart
  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 72,00 CHF 61,60 CHF 10,40 CHF gespart
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 72,00 CHF 61,60 CHF 10,40 CHF gespart

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von Bussi Bär

    Bussi Bär ist sowohl der Namensgeber als auch das „Wappentier“ einer Zeitschrift für Kinder im Vorschulalter. Das Magazin erschien erstmals 1967 und präsentiert einmal im Monat kleine Geschichten sowie Wissensartikel. Bussi Bär erscheint in zehn Sprachen.

    Welche Inhalte bietet Bussi Bär?

    Wer die Bussi Bär aufschlägt, darf sich auf einen Bären mit einem umgehängten goldenen Herzen und dessen ständigen Begleiter, den Hund Bello Blue, freuen. Die Geschichten gehen auf Rolf Kauka zurück, der auch bei Fix und Foxi und einigen anderen Kinderserien federführend war. Neben den Geschichten, die teilweise in Reimform verfasst wurden, enthält die Bussi Bär auch Basteltipps sowie Rätsel, Bilder zum Ausmalen sowie Artikel, in denen beispielsweise Wissenswertes aus der Tierwelt erklärt wird. Eine Besonderheit ist das 14–seitige Booklet mit dem Titel „Vorschulbüchlein“, mit dem Kinder gezielt auf die Schule vorbereitet werden, desweiteren enthält jede Ausgabe ein kleines Spielzeug.

    Wer sollte Bussi Bär lesen?

    Die Zeitschrift Bussi Bär wendet sich an Mädchen und Jungen im Alter zwischen drei und sieben Jahren. Die verkaufte Auflage lag Ende 2015 bei rund 36.000 Exemplaren.

    Das Besondere an Bussi Bär

    Neben der langjährigen Tradition ist Bussi Bär auch wegen des integrierten Booklets und des beigelegten Spielzeugs besonders.

    • erscheint seit 1967
    • pädagogisches Konzept
    • inklusive Booklet und Spielzeug

    Der Verlag hinter Bussi Bär

    Bussi Bär ist ein echter Klassiker aus dem Pabel–Moewig Verlag mit Sitz im badischen Rastatt. Der Verlag gehört bereits seit den frühen 1970er Jahren zu Bauer Media. Entsprechend lassen sich so unterschiedliche Titel wie die Freizeitwoche, die Perry Rhodan sowie die Bravo als direkte Konzernverwandte ansehen.

    Alternativen zu Bussi Bär

    Die Bussi Bär wendet sich an die Jüngsten und wird ab einem Alter von vier Jahren empfohlen. Als Alternativen eignen sich Titel wie Benjamin Blümchen, Olli und Molli Kindergarten sowie das Mitmach–Heft Spatz.

Benjamin Blümchen
11) 11) 11) 11) 11)
Zum Angebot
Olli & Molli Vorschule
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Pumuckl
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Playmobil Pink
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Philipp die Maus
18) 18) 18) 18) 18)
Zum Angebot
Disneys Prinzessin
11) 11) 11) 11) 11)
Zum Angebot
Bibi Blocksberg
11) 11) 11) 11) 11)
Zum Angebot
Bob der Baumeister
12) 12) 12) 12) 12)
Zum Angebot
LEGO Friends
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
Bibi und Tina
15) 15) 15) 15) 15)
Zum Angebot